Down-Syndrom-Marathon


 

 

 

 

 

HomeInformationFilmeLinksKontaktImpressum

 

Titel:  DVD 141       „Down-Syndrom-Marathonstaffel

Ein Projekt des Filmteams Wilfried Jäger, seinerzeit noch unter dem Logo des VCN 50plus, 2008Die Fürtherin Anita Kinle, Mutter des achtjährigen Thomas mit Down-Syndrom und begeisterte Läuferin, liest im Herbst 2007 ungläubig in der Zeitschrift „Leben mit Down-Syndrom“ einen Artikel über den Engländer Simon Beresford, der als erster Mensch mit Trisomie 21 einen Marathonlauf absolviert hat. In ihr reift eine verrückte Idee: sie will eine Staffelmannschaft mit Jugendlichen mit Down-Syndrom ins Leben rufen, die im nächsten Jahr am Metropolmarathon in Fürth starten könnte. Nach einem sondierenden Gespräch im „Deutschen Down-Syndrom InfoCenter“ in Lauf beginnt die mühsame Suche nach möglichen Läuferinnen und Läufern mit Down-Syndrom. Sie recherchiert in Selbsthilfegruppen und im Internet, führt endlose Telefonate mit der Organisation des Metropolmarathons, mit Sponsoren, Unterstützer, Coach und Trainerin.
Im Dezember 2007 kann Marathon-Anita, wie sie in Läuferkreisen genannt wird, die ersten Mannschaftsmitglieder vorstellen. Jugendliche Menschen mit Down-Syndrom zwischen 17 und 47, die sich erst noch sehr zögerlich und zurückhaltend verhalten, so wie die landläufige Meinung auch Menschen mit dieser genetischen Sonderheit sieht und einstuft.
Mit den weiteren Trainingslagern, der Kreierung eines eigens für sie geschriebenen Marathoni-Songs, der Vorstellung eines weithin leuchtenden Staffelstabs, der fachkundigen Beratung beim schwierigen Kauf der Laufschuhe und der allmählichen,  aber stetigen Steigerung ihres Laufvermögens wächst ihr Selbstvertrauen, ihre Zuversicht.
Und sie öffnen sich langsam und geben etwas von ihren Wünschen und Hoffnungen, ihren Vorstellungen und Träumen preis.
Alle fiebern dem Höhepunkt ihrer Anstrengungen und ihres monatelangen Trainings entgegen, dem Metropolmarathonlauf am 15. Juni 2008.
Während des Staffellaufs, auf der Zielgeraden und im Ziel lassen sie ihren Empfindungen freien Lauf, zeigen Freude und Zufriedenheit, Glück und Erschöpfung, Übermut und Ausgelassenheit – die ganze Bandbreite der Gefühle, zu der wir sogenannten normalen Menschen auch ab und zu fähig sind.

Und die Erfolgsstory der  Initiative Anita Kinle geht weiter. In Läufen innerhalb und außerhalb Bayerns macht sie mit ihrer Down-Syndrom Mannschaft weiterhin auf die besondere Lebenssituation der betroffenen Menschen und ihrer Familien aufmerksam. Die Entwicklung, welche die Läuferinnen und Läufer seit Dezember 2007 genommen haben, ist mehr als erstaunlich. Überholte Vorurteile mussten abgelegt und korrigiert werden. Die Menschen mit Down- Syndrom können sich viel mehr zutrauen, als es ihnen die Gesellschaft bisher erlaubte und ermöglichte.

Eine Produktion des Filmteams Wilfried Jäger, seinerzeit noch unter dem Logo des VCN 50plus

Ständige Kameras:

Norbert Benke, Hans Wagner, Wilfried Jäger

Marathon Kameras:

Gerlinde Brandt, Annelore Diem, Lydia Frisch, Norbert Benke, Friedrich Frisch, Richard Kurzenberger, Bruno Meyer,
Georg Thaler, Hans Wagner, Willy Weber

Motorradfahrer:

Eugen Reisinger, Ronald Kammerer

Motorradkameras:

Jürgen Steger, Wilfried Jäger

Idee und Konzeption:

Anita Kinle, Wilfried Jäger

Copyright:

 
Sprecherin: Anita Kinle

Produktionsjahr:

2008

Format:

4:3

Filmlänge:

65 Minuten

Datenträger:

DVD-R

  

 

HomeInformationFilmeLinksKontaktImpressum

info@vcn-filmteam.de