... da konnte ich ...


 

 

Inhalt 
Presse 
Flyer 
Premiere 
zurück 

 

 

 

 

HomeInformationFilmeLinksKontaktImpressum

 

Titel:  „... da konnte ich wieder durchatmen ...,
       ein Portrait der Angehörigenberatung e. V.“  
DVD 238

Eine Frau pflegt ihren an Demenz erkrankten Ehemann. Mit plötzlich auftretenden massiven Kreislaufproblemen wird sie vom Malteser-Notdienst ins Klinikum eingeliefert. Ihr dementer Mann bleibt unbemerkt alleine in der Wohnung zurück.

Nach der ersten Versorgung im Klinikum und Erwachen aus der Ohnmacht gilt die erste Sorge von Margit Böwe ihrem alleine zurückgeblieben Ehemann. Telefonisch kann sie ihre Tochter verständigen, die sich sofort um den Vater kümmert. Im Krankenhaus bekommt sie den Tipp „Angehörigenberatung“.

Nach ihrer Entlassung aus dem Klinikum erfährt Margit Böwe in der Angehörigenberatung vieles über die Krankheit Demenz, über den Umgang mit Demenzkranken, nimmt an Gruppengesprächen, Bewegungstherapien und anderen Angeboten teil. Die Spielhandlung stellt das ganze Leistungsspektrum für pflegende Angehörige vor.

Zum Schluss spricht Margit Böwe den Zuschauer direkt an: „Ich bin mir bewusst, dass dies erst der Anfang des Weges ins Vergessen ist. Aber zunächst genießen wir noch das Leben und den Frühling“.

Kamera:

Gerlinde Brandt, Hans Wagner, Wilfried Jäger

Regie:

Wilfried Jäger

Schnitt:

Wilfried Jäger

Copyright:

vcn-filmteam

Produktionsjahr:

2011

Format:

16:9

Filmlänge:

51 Minuten

Datenträger:

DVD - R

  

 

HomeInformationFilmeLinksKontaktImpressum

info@vcn-filmteam.de